RBL Achter aus Leipzig

Wir hatten es schon vor einiger Zeit angekündigt. Der RBL Achter des SC DHfK nimmt Fahrt auf. Am Sonntag fand Großboottraining statt. in der Galerie findet ihr ein paar Bilder. Viel Spaß beim Anschauen There is no image or category is unpublished or not authorized und wir sehen uns am Samstag zur Bootstaufe und Mitgliederversammlung.

Dietmar

Delegiertenkonferenz 2015

Für den 10.06. läd der SC DHfK Leipzig zu seiner diesjährigen Delegiertenkonferenz ein. Wir können als Ruderer 15 Delegierte entsenden.

Wer hingehen möchte, meldet sich bitte bei der Abteilungsleitung.

Dietmar

Mitgliederversammlung 2015

Liebe Vereinsmitglieder,
wir laden euch recht herzlich zu unserer Mitgliederversammlung am
02.05.2015 11Uhr in das Bootshaus nach Leipzig/Burghausen ein.
Neben den Jahresberichten und den anstehenden Wahlen gilt es auch
Entscheidungen zur Beitragsordnung zu treffen und die
"Sicherheitsordnungen" der Abteilung zu verabschieden.
Anschließend soll der neue AchterIMG 7580 getauft und die
Ruderbundesligamannschaft vorgestellt werden. Das Ganze natürlich mit
Grill und Getränken.
Wir freuen uns auf euer zahlreiches kommen.

Die Abteilungsleitung

DRV Frühjahrslangstrecke 2015

Liebe Trainerinnen und Trainer,

hier findet ihr das Ergebnis der DRV Frühjahrslangstrecke 2015..

 

row4tokyo

DU bist ein(e) talentierte(r) & ehrgeizige(r) Sportler/-in
und hast die Olympischen Spiele TOKYO 2020 im Kopf
und suchst noch die Sportart, in der DU auf dem Siegerpodest stehen kannst???

Hast du diese olympische Herausforderung im Blick, dann ist das Ruder-Quereinsteigerprojekt “ROW4TOKYO“ genau das Richtige für DICH! Wir suchen junge & sportliche Frauen und Männer zwischen 16 und 22 Jahren, die dieses Ziel vor Augen haben und ihr athletisches Potenzial entfalten wollen. Nach den olympischen Erfolgen (12x Gold & 2x Silber) in den 1970er & `80er Jahren durch die gesichteten Quer- & Späteinsteiger der Ruderer vom SC DHfK Leipzig, ist dieser Talent-Transfer, d.h. das nicht vorankommen in der eigenen Sportart und der Wechsel in eine andere (Späteinsteiger-)Sportart, etwas aus den Augen von uns Ruderern geraten. Diese Möglichkeit wird nun durch das Projekt “ROW4TOKYO“ wieder in den Fokus gebracht.