U23-Weltmeisterschaft 2017

Am Samstag ging bei der U23-Weltmeisterschaft Marion Reichhardt an den Start. Mit ihren Partnerinnen gewann sie im Leichten Frauen-Doppelvierer bei ihrer ersten Weltmeisterschaft Bronze. Herzlichen Glückwunsch von uns an Marion!

Dietmar

Ruderbundesliga, AfterRowParty und Entenrennen zum Wasserfest

alle Informationen zum Wochenende 18. - 20.08 2017 findet ihr auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/pg/rudern.sc.dhfk.leipzig/posts/?ref=page_internal

MDR über das Rudern

Heute (Sonntag, 23.Juli) bringt der MDR im Sachsenspiegel einen Betirag über Annekatrin. Also anschauen, oder in der Mediathek nachträglich schauen. Der Link zu MDR Sachsenspiegel!.

Dietmar

Royal Henley Regatta 2017

Das war doch ein tolles Wochenende für den Rudersport. Annekatrin durfte bei der Royal Henley Regatta antreten. Und?

Sie hat den Princess Royal Challenge Cup gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Das Finale könnt ihr euch auf Youtube anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=xSRhV1RyB50&list=PLgHoN6LLDp_9XwtkmMgPQWipS1eUOgkgY&index=1

 

Dietmar.

Hamburger Staffelrudern 2017

Diesmal war es keine Mogelpackung, es fand tatsächlich in Hamburg statt – wie es auch der Name verspricht. So galt es, nach 3 Jahren Teilnahme in Berlin, die nun längere Anfahrt in Kauf zu nehmen und dafür eine sächsische Mannschaft zu sammeln. Wie erwartet, gestaltete sich das etwas schwieriger, da neben der nun notwendigen Übernachtung auch noch diverse Parallelveranstaltungen "störten". So nahm uns das DRV Masters-Championat in Werder und die Regatta Lobenstein einen erheblichen Teil unserer Meißener und Pirnaer Ruderfreunde aus dem Programm, so dass wir nur in reduzierter Mannschaftsstärke von 27 Ruderern aus DHfK, WRW, PRV und MRC antreten konnten. Noch dazu schrammten wir alters- und „geschlechts“-bereinigt mit rechnerisch 18,5 Ruderern (über 50 und als Frau zählt man ja nur als halbe Portion) nur sehr knapp an der Kategorie 1 (bis 18 Ruderer) vorbei. Wenn allerdings Frauen über 50, mal weitergedacht, mannschaftsbildend als "Null"nummer durchgehen würden, dann ...

Aber der Name riss es raus, denn wir wollten dem Hamburger Regattasprecher auch eine anspruchsvolle Aufgabe stellen. Somit standen wir als
„DIE LAXEN STAFFELSACHSEN“ im Programm (am Ende ging es ihm schon fast flüssig von den Lippen). Unsere Startnummer 7 versprach Glück.